Domaine des Peyre

Peyre_presentation_bearbeitet.jpg
Logo.png

Seit 2012: Ein junges, dynamisches Weingut, mit einer faszinierenden Geschichte.

Das Weingut befindet sich in Robion, nicht weit von Gordes, im Luberon.

Das von der Via Domitia durchzogene Anwesen ist seit mehr als 2000 Jahren ein Ort für besonderen Wein. 
Die Geschichte des Domaine des Peyre ist zwar noch jung, doch umso interessanter:. 
Die Winzerin Patricia Alexandre, ehemalige Redaktionsleiterin des Gault et Millau und Besitzerin der Domaine des Peyre, ist der Grund für die unverwechselbaren Etiketten den Weinflaschen.

Paparazzi, La Gazette, Bonne Presse... Es ist schwierig, bei solchen Jahrgangsnamen nicht die Verbindung zur Welt der Presse herzustellen. Und das aus gutem Grund: Patricia Alexandre war 17 Jahre lang Redaktionsleiterin der Zeitung L'Hôtellerie Restauration und  10 Jahre lang Redaktionsleiterin bei  Gault et Millau.

Heute begnügt sich Patricia nicht mehr damit, über Weine zu reden: Sie macht sie.

Die Domaine des Peyre erstreckt sich über eine Rebfläche von fast 32 Hektaren. Die Weine des Weinguts werden bald komplett biologisch angebaut und gehören zu den Appellationen Luberon und Ventoux sowie zur IGP Méditerranée. Die Vielfalt dieses Terroirs ermöglichen Weine in bester Qualität zu produzieren: leichte und fruchtige Roséweine, die typisch für die Provence sind, Gourmet-Rotweine, die aus Grenache, Syrah und Cinsault hergestellt werden, und zarte, blumige Weißweine.

Das Domaine des Peyre hat Weine, die man mit Freunden teilen möchte. Weine, die nach Süden riechen, nach der Garrigue, Pfeffer, roten Früchten oder weiße Blüten duften.

 

Weine, die das ganze Jahr über getrunken werden können, fest verwurzelt in der Tradition der Geschichte des Anwesens, wo seit über 2000 Jahren Weinreben angebaut werden. 

 

Eine Produktion von etwa 80.000 Flaschen pro Jahr, darunter 10% Weißwein, 50% Rotwein und 40% Rosé. Ein Weinberg, der fasziniert: einige Rebstöcke sind mehr als ein Jahrhundert alt.